Kathmandu

Das Projekt in Lubhu (Nepal) befindet sich ca. 5 Kilometer außerhalb von Kathmandu Stadt. Das Gebiet hat halbstädtischen Charakter mit vielen umliegenden Dörfern. Lubhu liegt in einem dicht bevölkerten Gebiet. Die Bevölkerung besteht zu 89% aus Bauern. Sie besitzen kein eigenes Land, sondern arbeiten für Eigentümer, die meist in Kathmandu Stadt wohnen. Wegen der Armut können die Kinder keine gute Schule besuchen, sondern müssen auf staatliche Schulen, die jedoch eine schlechte Ausbildung anbieten. Ca. 80% der Kinder verlassen die Schulen vorzeitig. Wegen der schlechten Schulbildung und mangelnder Berufsausbildung haben die Kinder kaum Chancen eine Arbeit zu bekommen.

Unser Schwesterverein in Deutschland baute hier eine dreistufige Privatschule für die Kinder mit folgender Gliederung:

Vorschule für die kleinen Kinder
Abendschule für Kinder, die Nachhilfe benötigen
Berufsausbildung, um den Jugendlichen einen erfolgreichen Start ins Berufsleben zu ermöglichen
 
Die 'Salesian Province of Calcutta' trägt die gesamte Verantwortung für das Bildungsprojekt.
Langfristig gesehen soll das Projekt die Jugendarbeitslosigkeit verringern, und dadurch Kriminalität und Drogenmissbrauch vermindern.
Den Mädchen werden durch die Schulbildung eine bessere Erziehung und Ausbildung geboten und somit auch die Stellung der Frau in der Gesellschaft gestärkt.
Der Verein unterstützt das Projekt der Salesianer-Patres zurzeit mit 108 Patenschaften.
 
Leiter dieses Projekts ist
Pater Augusty Pulickal, sdb.
 
 
Copyright © slumkinder.org 2014 - Verein "Hilfe für Kinder der Welt - Steuernummer 94085550211 - All rights reserved.